PRESSEMITTEILUNGEN

CASE STUDIES

nugg.ad Inkubator: Context Booster im Finale des Evernote DevCups

• The Otherland Group mit Context Booster nominiert für Finale des Evernote DevCups
• Context Booster verbessert Recherche bei Evernote und wendet sich direkt an den Consumer

Berlin, 19.08.2013: The Otherland Group, das im Rahmen des nugg.ad Inkubatoren Programmes geförderte Start-up, ist für das DevCup Finale in San Francisco nominiert. Nachdem sich The Otherland Group bereits im April erfolgreich in der Vorentscheidung auf der Evernote Conference gegenüber 200 Teilnehmern durchsetzte, wurde am 16. August die App für das Finale im September nominiert. Ihre Idee präsentieren die Gründer, Markus Breuer und Sebastian Küpers, am 26. & 27. September einem breiten Publikum u.a. aus Investoren und internationaler Presse. Bereits im Vorfeld gewann der Context Booster den Evernote Hackaton und den „Best for Productivity“ Preis sowie Preise von Google, 500px, Fotolia und Kooaba bei dem diesjährigen EyeEm Photohackday.

Sebastian Küpers, Co-Founder, erklärt die Idee: "Standing on the shoulders of giants - das ist unser Motto. Wikipedia, Google etc. sind großartige Ressourcen. Wir fügen daraus mit Context Booster jeden Tag enormes Wissen für den User zusammen.“ Markus Breuer, Co-Founder, ergänzt: "Wir machen die existierende Informationsfülle endlich ganz pragmatisch nutzbar." Nico Lumma, verantwortlich für den nugg.ad Inkubator, betont: „Die Nominierung für das Finale des Evernote DevCups ist eine einzigartige Chancen für The Otherland Group. Wir sind gespannt, mit welchen neuen Ideen Markus und Sebastian aus dem Silicon Valley heimkehren.“

Die Gewinner-App Context Booster ist ein sogenannter Knowledge Assistant. Das heißt sie stellt Notizen zur Verfügung, die mit weiterführenden Informationen angereichert werden. Das Prinzip der datengetriebenen App basiert auf der „OSIRIS Context Engine“, die den Inhalt von Notizen, die zuvor mit dem Label „contextboost“ versehen wurden, per Sprachanalyse auswertet (www.contextbooster.com).

Im Nachgang der Data Days 2012 gründete nugg.ad ein Inkubatoren Programm, um die Ideen von Start-ups zu fördern. Seit Anfang des Jahres wird The Otherland Group als erstes Start-up von nugg.ad unterstützt. Das erklärte Ziel des Programmes ist die Förderung von Geschäftsideen, die in das Ökosystem von nugg.ad passen. Damit soll die Grundlage für nutzenstiftende Services rund um die nugg.ad Technologie geschaffen werden.

Über The Otherland Group:
Markus Breuer und Sebastian Küpers sind die Inhaber von The Otherland Group (www.otherland-group.com), unter deren Dach Context Booster entstanden ist. Beide sind mehrfache Gründer und waren lange Jahre bei Pixelpark AG in Führungspositionen beschäftigt. Unter www.contextbooster.com kann man sich für die Alphaversion der App registrieren.

Über nugg.ad:
Die nugg.ad AG ist der führende Anbieter von Zielgruppen-Marketing in digitalen Medien. nugg.ad ermöglicht es Werbetreibenden, Mediaagenturen und Vermarktern, die Wirksamkeit von Werbung durch Auslieferung an relevantere Zielgruppen signifikant zu erhöhen.  Vor allem Branding-Kampagnen können im Display-, Video- oder auch im Mobile-Bereich effizienter umgesetzt werden. Zusätzlich profitieren Werbetreibende und Webseitenbetreiber von einer fundierten Analyse Ihrer Nutzergruppen sowie der gezielten Aussteuerung von relevantem Content. Neue Möglichkeiten eröffnet nugg.ad durch seine Lösung für intelligentes Data Management. Auf Basis von u.a. Intent-Daten werden hierbei hochspezifische Zielgruppen effektiv angesprochen. Mit den Programmatic Premium Solutions hat nugg.ad  2013 eine Lösung für eine automatisierte Vermarktung von Premium-Inventar zusammen mit bewährten Zielgruppendaten auf den Markt gebracht. Der einzigartige Ansatz des Predictive Behavioral Targeting ermöglicht es, einfache Nutzungsdaten in Echtzeit mit Befragungsdaten zu Soziodemografie, Produktinteressen und Lifestyle anzureichern. Hierzu werden Predictions (statistische Vorhersagen) genutzt, die jedoch keine personenbeziehbaren Daten enthalten. nugg.ad hat so als erster Targeting-Anbieter für sein Produkt das Datenschutzgütesiegel des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz, Schleswig-Holstein (ULD) verliehen bekommen. Auf europäischer Ebene wurde das nugg.ad Produkt außerdem mit dem European Privacy Seal, EuroPriSe, zertifiziert. 2008 wurde nugg.ad mit dem „Red Herring 100 Europe“ und dem „European Seal of E-Excellence“ ausgezeichnet. Seit 2010 ist nugg.ad ein Unternehmen von Deutsche Post DHL.

Zu den Kunden von nugg.ad zählen unter anderem SevenOne Interactive, Axel Springer Media Impact, Microsoft Advertising, OMS, Hi-media, IQ media, Ströer Digital Media, Mediasports, Zed digital, Omnicom Media Group, vivaki, annalect, Optimedia, Glam Media, smartclip, Clipkit, ARBOinteractive, Unister Media, Ekstra Bladet, Berlingske Media,  Jubii A/S, Jobzonen A/S, dba.dk, Styria, KRONE.at, Austria Plus, Purpur Media, Interia und derstandard.at. Neben dem Hauptsitz in Berlin verfügt nugg.ad über Büros in Hamburg, Köln, Warschau, Paris, Kopenhagen, London und Amsterdam.

Zurück