NEWS

CASE STUDIES

nugg.ad wird ausgezeichnet für Datenschutz nach europäischem Recht

  • EuroPriSe mit erweiterter Rezertifizierung für nugg.ad PTN 2.1
  • Unabhängiges europaweites Siegel bescheinigt hohen Datenschutz-Standard
  • nugg.ad ist der einzige Targeting-Anbieter mit gültigem EuroPriSe Siegel


Berlin, 29.02.2012:
Der Targeting-Marktführer nugg.ad wird für sein Produkt Predictive Behavioral Targeting PTN 2.1 mit dem European Privacy Seal, EuroPriSe, zertifiziert. Damit ist nugg.ad der einzige Targeting-Anbieter mit dem in Europa hoch angesehenen und unabhängigen Datenschutz-Siegel. Die Rezertifizierung bescheinigt höchste Datenschutzkonformität sowohl für die nugg.ad Kerntechnologie Predictive Behavioral Targeting PTN 2.1 wie auch für bestimmte darauf basierende Produkte: Vermarkterübergreifendes Targeting ist ebenso Bestandteil des Siegels wie auch die in diesem Kontext häufig verwendete Kontaktklassenoptimierung. Neuer Bestandteil der Zertifizierung ist das Zusammenspiel von Predictive Behavioral Targeting mit externen und Offline-Daten im Rahmen der nugg.ad Data Solutions. EuroPriSe ist eine Initiative des ULD, des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein unter der Leitung von Dr. Thilo Weichert. Der Prozess zur Rezertifizierung wurde von nugg.ad selbst angestrebt. 

„Unsere Rezertifizierung mit dem EuroPriSe ist das Ergebnis eines konstanten Dialogs, den wir mit den Datenschützern und besonders auch dem Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein führen“, sagt Stephan Noller, CEO nugg.ad. „Der großen Verantwortung als führender Targeting-Dienstleister für den europäischen Online-Markt sind wir uns stets bewusst. Mit Stolz übernehmen wir erneut eine Vorreiterrolle und unterstreichen, dass der sichere Umgang mit Daten auch wirtschaftlich effizient sein kann.“

Durch das Siegel wird nugg.ad die Einhaltung erweiterter Datenschutzkriterien weit über den branchenüblichen Standards bescheinigt - eine Praxis, die seit der nugg.ad Gründung fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie ist. Auch die Anforderungen seitens des EuroPriSe sind nicht zuletzt vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Debatten zur europäischen Neugestaltung des Datenschutzes erneut gestiegen, denn das Siegel soll nachhaltig wirken und auch in einem verschärften Rechtsrahmen Bestand haben. 

„Ich freue mich, dass nugg.ad als erster Anbieter unsere Übergangsregelungen für Behavioral Targeting erfüllt. Dieser Schritt ist notwendig und wird der Branche hoffentlich neuen Schwung für bessere Transparenz und Nutzerkontrolle geben“, sagt Dr. Thilo Weichert, Landesdatenschutzbeauftragter Schleswig-Holstein und Leiter des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz

Aufbauend auf der schon 2009 hervorgehobenen vorbildlichen Opt-Out Funktion rückt nugg.ad den Nutzer verstärkt in den Vordergrund und setzt auf Aufklärung und Transparenz. Eingeführt wurde dazu der nugg.ad Themenmonitor. Unter dem Link http://mtm.nugg.ad können User sich nicht nur über Targeting informieren und sich für das System an- oder abmelden, sondern auch klar strukturiert einsehen, wie ihre Interessen durch nugg.ad eingeschätzt werden. Weitergehend werden Werbemittel, die mit Hilfe von nugg.ad adressiert wurden, durch einen Hinweistext mit weiteren Informationsinhalten verlinkt. Außerdem erhalten Nutzer die Möglichkeit aktiv ihre Einwilligung über ein nachträgliches „Opt-In“ zu erklären.

„Im Zentrum jeglicher Überlegungen und Instrumente zum Datenschutz steht der Nutzer selbst. Darum streben wir einen engen und fortwährenden Dialog an, um Transparenz und Kontrolle zu gewährleisten“, sagt Christian Pfeiffer, Chief Privacy Officer nugg.ad.

Die von nugg.ad in den Markt gebrachte Technologie des Predictive Behavioral Targeting ermöglicht Online-Werbetreibenden ein intelligentes Zielgruppenmanagement für ihre Online-Kampagnen und macht Werbung für den Nutzer relevanter. Basierend auf Soziodemografie und Produktinteressen lassen sich Zielgruppen genau adressieren – ein enormer Mehrwert für die Werbeindustrie. Der Nutzen sind sinkende Streuverluste sowie umfassende Lösungen für die Bereiche Branding, Performance und Content. 

Um den Datenschutz von Nutzern unter Einhaltung europäischen Rechts zu jedem Zeitpunkt zu gewährleisten, ergreift nugg.ad diverse Maßnahmen. Alle Daten werden ausschließlich in deutschen Rechenzentren und in dem entsprechenden rechtlichen Rahmen bearbeitet. Die für Targeting-Zwecke verwendeten Daten aus dem Surfverhalten von Nutzern werden ausnahmslos auf den Webseiten von nugg.ad Kunden erhoben und in einem Cookie gespeichert. Die Lebensdauer des Cookies ist auf ein halbes Jahr begrenzt. Er wird lokal auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und ist jederzeit löschbar. Bei der Dokumentation verzichtet das nugg.ad System auf jegliche Verwendung von unmittelbar personenbeziehbaren Daten wie Name, Adresse, Email oder IP-Adresse. Letztere wird in einem durch einen Drittanbieter realisierten Anonymisierungsverfahren, auf das weder nugg.ad noch seine Kunden Zugriff haben, unkenntlich gemacht. Alle Vorhersagen, die nugg.ad für die Werbeauslieferungen seiner Kunden trifft, basieren auf statistischen Modellen. Sollte ein Nutzer sich vom nugg.ad System abmelden wollen, kann er dies in Form eines Opt-Outs tun. In diesem Fall werden alle Daten des Nutzers gelöscht. 

Über EuroPriSe

EuroPriSe ist eine Initiative des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz (ULD). EuroPriSe wurde durch die Europäische Kommission im Rahmen des eTEN-Programms mit 1,3 Millionen Euro gefördert. Dem EuroPriSe-Projektkonsortium gehörten unter Leitung des ULD die Datenschutzaufsichtsbehörden von Madrid, Agencia de Protección de Datos de la Communidad de Madrid (APDCM), und Frankreich, Commission Nationale de l’Informatique et de Libertés (CNIL), die Österreichische Akademie der Wissenschaften, die London Metropolitan-Universität, Borking Consultancy aus den Niederlanden, Ernst and Young AB aus Schweden, TüV Informationstechnik GmbH aus Deutschland und VaF s.r.o. aus der Slowakei. Das EuroPriSe-Siegel (www.european-privacy-seal.eu) wird vom ULD an datenschutzfreundliche IT-Produkte und Dienstleistungen nach erfolgreichem Durchlaufen eines zweistufigen, qualitätsgesicherten Verfahrens verliehen.

Weitere Informationen: www.european-privacy-seal.eu.

 

Über nugg.ad:

 Die nugg.ad AG ist der führende Anbieter von Predictive Behavioral Targeting Lösungen zur Steuerung von Werbung in digitalen Medien. nugg.ad ermöglicht Werbetreibenden, Mediaagenturen und Vermarktern, die Wirksamkeit von Werbung durch Auslieferung an relevantere Zielgruppen signifikant zu erhöhen. Der einzigartige Ansatz des Predictive Behavioral Targeting ermöglicht es, einfache Nutzungsdaten in Echtzeit mit Befragungsdaten zu Soziodemographie, Produktinteressen und Lifestyle anzureichern. Hierzu werden Predictions (statistische Vorhersagen) genutzt, die jedoch keine personenbeziehbaren Daten enthalten. nugg.ad hat so als erster Targeting-Anbieter für sein Produkt das Datenschutzgütesiegel des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz, Schleswig-Holstein (ULD) verliehen bekommen. Auf europäischer Ebene wurde das nugg.ad Produkt außerdem mit dem European Privacy Seal, EuroPriSe, zertifiziert. 2008 wurde nugg.ad mit dem „Red Herring 100 Europe“ und dem „European Seal of E-Excellence“ ausgezeichnet. Seit 2010 ist nugg.ad ein Unternehmen von Deutsche Post DHL.

Zu den Kunden von nugg.ad zählen unter anderem SevenOne Interactive, Axel Springer Media Impact, TOMORROW FOCUS Media, AdAudience, eBay Advertising Group, OMS, Hi-media, IQ media, Ströer Interactive, Mediasports, Zed digital, Omnicom Media Group, Glam Media, Dennis Publishing, smartclip, Clipkit, Tremor Media, ARBOinteractive, Unister Media, Ekstra Bladet, Berlingske Media,  Jubii A/S, Jobzonen A/S, dba.dk, Styria, KRONE.at, Austria Plus, Purpur Media, Interia und  derstandard.at. Neben dem Hauptsitz in Berlin verfügt nugg.ad über Büros in Hamburg, Köln, Warschau, Paris, Kopenhagen, London und Amsterdam.

 

Weitere Informationen auf www.nugg.ad

Zurück