NEWS

CASE STUDIES

nugg.ad startet Open Targeting Platform / Zed digital initiiert kontaktklassenoptimierte Bewegtbildkampagne für L’Oréal

Düsseldorf, 20. Mai 2010: Die Düsseldorfer Online-Mediaagentur Zed digital aus dem Zenith Optimedia-Netzwerk und der europäischen Targeting-Plattform nugg.ad ist es erstmals gelungen, die Effektivität der Markenbindung bei Bewegtbildkampagnen vermarkterübergreifend zu messen. War bis dato ungewiss, wie viele Kontakte einer Person aus der Zielgruppe mit einem Werbemittel nötig sind, um Markenbekanntheit, Sympathiewerte oder die Kaufabsicht zu steigern, so kennen die Experten nun die Antwort: Markenbekanntheit wird bei zehn und mehr Kontakten optimal gesteigert, Markensympathie und Kaufabsicht bei vier bis sechs Kontakten. Insgesamt konnte nugg.ad Targeting die Brand Awareness von L’Oréal Paris Excell 10’ um 50 Prozent steigern.

Zu diesen Ergebnissen gelangten Zed digital und nugg.ad im Rahmen einer groß angelegten Kampagne für L’Oréal Paris. Für diesen Kunden sollten Video-Werbemittel (PreRollAds) ausschließlich in Premium-Umfeldern und nur an die Frauen zwischen 20 und 49 Jahren ausgeliefert werden. Angestrebte Reichweite innerhalb von vier Wochen: fünf Mio. Kontakte.

Kein einzelnes Netzwerk konnte diese Voraussetzung erfüllen, vor allem nicht, weil der Kunde gleichzeitig möglichst viele Unique User erreichen wollte. Die Testkampagne musste also vermarkterübergreifend angelegt und auf eine bisher nicht existente gemeinsame, plattformübergreifende Technik aufgesetzt werden. Eine technische, aber auch eine politische Herausforderung, die Zed digital und nugg.ad allerdings meisterten. Nach wenigen Wochen waren die größten Premiumanbieter von Videoinhalten im Boot, und Zed digital konnte erstmals mit einer Videokampagne für einen Kunden vermarkterübergreifend auf eine bestimmte Zielgruppe und definierte Kontaktklasse zielen. Das Targeting-Modell von nugg.ad bietet eine statistisch valide Methode, kundenindividuelle Zielgruppen zu bilden und buchbar zu machen. Neben den Informationen zur Kontaktklassenoptimierung erhielt L’Oréal Paris noch einen weiteren Mehrwert, nämlich die Differenzierung des Brand Measurements nach grundsätzlicher Verwendung von Colorationen.

„Wir haben mit der nugg.ad-Technologie wesentlich mehr Reichweite in der Zielgruppe erschlossen als vorher angenommen“, zieht Lothar Prison, Managing Director Zed digital Resümee. „Wir haben außerdem gelernt, dass erwartungsgemäß die Brand Awareness mit wachsender Kontaktzahl immer weiter steigt, dass aber Sympathiewerte und Kaufbereitschaft im Korridor von vier bis sechs Kontakten am effektivsten gesteigert werden. Nämlich bis zu 17,2% bei der Sympathie und bis zu 17,1% bei der Kaufabsicht im Vergleich zu Befragten ohne Werbemittelkontakt.

Von den Erkenntnissen aus der Testkampagne werden künftig viele Werbungtreibende profitieren. Denn erstmals wird Online Video analog zu TV plan- und buchbar. Es können nicht nur GRPs, sondern auch Nettoreichweite und OTS der Kampagnen ausgewiesen werden. Die Kampagnen konzentrieren sich von vornherein auf eine geplante Kontaktklasse, die durch Frequency Capping (keine Auslieferung an User, die genug Kontakte hatten) und Boosting (Auffüllen von Kontakten bei Usern, die noch nicht genug Kontakte hatten) optimiert werden. Dabei liegt der Fokus klar auf Premium-Umfeldern.

„Der Markt benötigt dynamische Modelle und kein Stahlkorsett. Diesem Prinzip folgend ermöglichen wir mit unserer Open Targeting Platform allen Marktteilnehmern den Zugang zum Wirtschaftsgut Zielgruppe. Die nugg.ad Open Targeting Platform ist die erste flexible und kooperative Lösung für übergreifende Targeting-Kampagnen und macht Vermarkter wie Agenturen zu gleichberechtigten Partnern“, so Karim H. Attia, Vorstand nugg.ad. „Fehlende Standards müssen im Markt etabliert werden. Nur so fassen Kunden und Medien Vertrauen zu Kennziffern, die bisher komplett fehlen. Wir freuen uns, Zed digital als erstem Partner einen Beweis der Leistungsfähigkeit der nugg.ad Open Targeting Platform erbracht zu haben und diese weiter auszubauen.“

„Auch wenn wir hier keinen längerfristigen USP allein für Zed digital schaffen, so profitieren doch am Ende alle, wenn wir Markenwerbung online vorwärts bringen. Wir alle brauchen Qualitätsumfelder für Qualitätsmarken und eine zuverlässige Qualitätssicherung bei der Videowerbung“, so Sebastian Blum, Head of Zed digital Hamburg.

Bilder: Karim H. Attia

Lothar Prison Logos:Zed digitalnugg.ad

Über Zed digitalZed digital ist die Online-Mediaagentur im VivaKi-Network und eine der führenden Spezial-Agenturen für digitalesMarketing weltweit mit einem Team von 600 Online-Spezialisten in 25 Ländern. Sie
bietet alle Instrumentarien des digitalen Marketings wie Online-Werbung, Crossmedia-Aktionen, Content Kooperationen und virales Marketing. Zu den Kunden gehören internationale Markenartikler wie Nestlé, L’Oréal und Toyota. Seit 1996 ist Zed digital mit eigenem Büro in Deutschland vertreten.

Über nugg.ad Die
nugg.ad AG ist der führende Anbieter von Predictive Behavioral Targeting Lösungen zur Steuerung von Werbung in digitalen Medien. nugg.ad ermöglicht Werbetreibenden, Mediaagenturen und Vermarktern, die Wirksamkeit von Werbung durch Auslieferung an relevantere Zielgruppen signifikant zu erhöhen. Der einzigartige Ansatz des Predictive
Behavioral Targeting ermöglicht es, einfache Nutzungsdaten in Echtzeit mit Befragungsdaten zu Soziodemographie, Produktinteressen und Lifestyle anzureichern. Hierzu werden Predictions (statistische Profile) genutzt, die jedoch keine personenbeziehbaren Daten enthalten. nugg.ad hat so als erster Targeting-Anbieter für sein Produkt das Datenschutzgütesiegel des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz, Schleswig-Holstein (ULD), verliehen bekommen. Auf europäischer Ebene wurde das nugg.ad Produkt außerdem mit dem European  Privacy Seal,
EuroPriSe, zertifiziert. 2008 wurde nugg.ad mit dem „Red Herring 100 Europe“ und dem „European Seal of E-Excellence“ ausgezeichnet. Seit Ende 2006 sind die bmp Media Investors und weitere Finanzinvestoren am
Unternehmen beteiligt. Zu den Kunden von nugg.ad zählen unter anderem SevenOne Interactive, Axel Springer Media Impact, eBay Advertising Group,OMS, freeXmedia, IQ media, Ströer Interactive, ARBOinteractive,
Unister Media, Ekstra Bladet, Scandinavia Online AS (SOL), KRONE.at, Expressen, Interia und Der Standard. Neben dem Hauptsitz in Berlin verfügt nugg.ad über Büros in Warschau, Paris und London. Weitere Informationen auf www.nugg.ad

Pressekontakte:

Ilana Rolef
Marketing & Communications Director | nugg.ad
ilana.rolef@nugg.ad
+49(30) 29 38 1999- 79 phone
+49(30) 29 38 1999- 9 fax

Nicole Karepin
Director Communication and PR | VivaKi
nicole.karepin@vivaki.de
+49 (211) 52 80 999- 249 phone
+49 (175) 72 43 189 mobile

Zurück